Herren 1 schlagen Fürstenfeldbruck knapp mit 27:25

03.02.2019

SG Kaufbeuren/Neugablonz - TuS Fürstenfeldbruck III 27:25

Herren 1 schlagen Fürstenfeldbruck knapp mit 27:25

Wichtiger Heimerfolg nach spannendem Spiel

Mit einem 27:25 Heimerfolg erkämpften sich die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz 2 wichtige Punkte gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn TuS Fürstenfeldbruck III. Wieder einmal wurde deutlich, welch großes Potenzial an Spielern Fürstenfeldbruck hat. Die Gäste reisten keinesfalls mit einer Rumpftruppe an, sondern boten der SG mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern lange Zeit Parole.
Auf SG Seite war Manuel Reckziegel fast wieder zu 100% belastbar und auch Julian Haggenmüller kehrte wieder ins Team zurück.
Das Spiel begann mit einer 3:1 Führung der SG, die von den Bruckern beim 3:3 wieder ausgeglichen wurde. Danach versuchte Philipp Sosonow sein Glück im Tor und dieser Wechsel war genau richtig, denn Sosonow erwischte diesmal einen Glanztag und war mit zahlreichen Paraden der sichere Rückhalt seiner Mannschaft. Die SG kam nun wieder besser ins Spiel und legte bis zum Halbzeitpfiff eine 15:12 Führung vor.
Auch nach dem Seitenwechsel begann die SG druckvoll und zog innerhalb von 4 Minuten auf 18:13 davon. Wer nun dachte es geht so weiter sah sich getäuscht, denn die cleveren Gäste waren in Kürze beim 18:16 wieder auf Tuchfühlung und hielten so bis zur 46.Minute das Spiel bis zum 20:18 offen. In dieser Phase spielte der Kaufbeurer Angriff viel zu überhastet und zeigte sich beim Abschluss zu ungeduldig. Doch die Mannschaft um Trainer Mihaly More gab sich nicht geschlagen und legte mit 4 Toren in Folge bis 7 Minuten vor Spielende wieder eine 25:21 Führung vor.
Anscheinend wollte man den Zuschauern an diesem Tag noch etwas Spannung bieten und wurde in der Folgezeit wieder leichtsinnig. Fürstenfeldbruck erkannte clever seine Chance und kam in der 57 Minute zum 25:25 Ausgleich. Nun begann das große Zittern, doch Christan Heil erzielte zunächst das 26:25 und am Ende auch den vielumjubelten 27:25 Endstand, nach starker Parade und tollem Pass von Philipp Sosonow.
Dies waren am Ende zwei wichtige Punkte um den Anschluss ans Mittelfeld zu halten. Am kommenden Wochenende kommt nun die SG Kempten/Kottern zum Allgäu Derby in die Sporthalle an der Turnerstraße.
Für die SG spielten (in Klammern die Tore): Reckziegel (3), Heil (6), Vucicevic (3), Sosonow, Haggenmüller (1), Glas, Klöck, More (3), Kinberger (2), Spitschan (2) Sobl (2), Dedecek (5)

Social Media

Sponsoren

Letztes Spiel

14.04.2019 18:00

TSV Herrsching II

33

SG Kaufbeuren/Neugablonz

27

Tabelle

1. SC U`hfn/Germering

41:3

2. SG Kempten-Kottern

34:8

3. TuS Fürstenfeldbru.

24:20

4. TSV Gilching

23:21

5. TSV Herrsching II

22:22

6. SG Biessenhofen-Ma.

21:23

7. SG Kaufbeuren/Neug.

20:24

8. TSV Weilheim

19:25

9. TSV Landsberg

17:25

10. TSV Sonthofen

17:27

11. TV Memmingen

13:31

12. HSG Gröbenzell-Olc.

11:33

13. NG

0:0

So spielt die Liga

06.04.2019 19:30

TV Memmingen

23

SC U`hfn/Germering

28

07.04.2019 17:30

SG Kaufbeuren/Neugablonz

31

TSV Sonthofen

23

13.04.2019 16:00

TSV Sonthofen

39

TSV Landsberg

33

13.04.2019 16:00

SC U`hfn/Germering

32

TSV Weilheim

26

13.04.2019 20:00

TSV Gilching

39

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

20

14.04.2019 18:00

TSV Herrsching II

33

SG Kaufbeuren/Neugablonz

27

14.04.2019 18:00

HSG Gröbenzell-Olching

35

SG Kempten-Kottern

38

Trainingszeiten

Dienstag

20:15 - 21:45

Sporthalle Turnerstraße

Donnerstag

20:00 - 21:45

Sporthalle Turnerstraße

Jetzt Online: 13

Heute Online: 366

Gestern Online: 805

Diesen Monat: 19334

Letzter Monat: 31113

Total: 539112