SG Herren bezwingen TuS Fürstenfeldbruck 3 mit 28:26

02.12.2019

SG Kaufbeuren/Neugablonz - TuS Fürstenfeldbruck III 28:26

SG Herren bezwingen TuS Fürstenfeldbruck 3 mit 28:26

Starke Abwehrleistung war der Erfolgsgarant

Mit einem am Ende verdienten 28:26 Heimerfolg gegen den TuS Fürstenfeldbruck III bleiben die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz weiter auf der Erfolgsspur.

Der Respekt war groß vor den Gästen, denn immerhin hatten die Gäste als Tabellenzweiter bereits 10:2 Punkte auf ihrem Konto.

Bei Auswärtsspielen eilte den Bruckern  der Ruf voraus, oft mit einer Rumpftruppe anzutreten.

Allerdings kamen sie diesmal mit einer spielstarken Truppe gemischt aus jungen und erfahrenen Spielern in die Sporthalle an der Turnerstraße.

Die SG hingegen musste auf Patrick Spitschan verzichten und konnte somit nicht in Bestform antreten.

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles spannendes Spiel, bei dem die zahlreichen Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen.

Gegen den druckvollen Angriff der Gäste musste die SG Abwehr dabei Schwerstarbeit leisten und hatte alle Hände voll zu tun den starken Kreisläufer Tobias Prestele in Griff zu bekommen.

Aus der Abwehr wurden die Angriffe schnell vorgetragen und im Positionsangriff und durch Abläufe erzielte die SG immer wieder schöne Tore.

Dennoch lag Bruck in der 1. Halbzeit immer in Führung und bis zu Seitenwechsel gelang es Mannen von Trainer Dariuz Chryplewicz,  mit einem knappen 13:14 Rückstand auf Tuchfühlung zu bleiben.

Auch nach Wiederanpfiff blieb das Tempo hoch und beide Mannschaften schenkten sich nichts.  Bis zum 25:25 in der 55. Minute war der Ausgang völlig offen.

Zuvor kassierte Manuel Reckziegel nach einer zweifelhaften Entscheidung die rote Karte und musste vom Platz. Doch auch diese Schwächung beeindruckte die Mannschaft nicht. Zwei Tore des überragenden Linksaußen Christian Heil zum 28:25 brachten die SG nun endgültig auf die Siegerstraße.

Fürstenfeldbruck versuchte in der verbleibenden Zeit mit einer offenen Manndeckung zumindest noch zum Ausgleich zu kommen, doch zu mehr als zum 28:26 Endstand reichte es nicht.

Eine bärenstarke Abwehrleistung, Moral bis zum Schluss und ein Klasse Torhüterleistung von Jonas Klöck, waren am Ende die Erfolgsgaranten.

Niklas Klöck mit 10 und Jakub Mrklas mit 8 Toren, bildeten erneut den torgefährlichen Rückraum.

Trainer Dariuz Chryplewicz war am Ende hochzufrieden: „Jungs ich bin stolz auf Euch, super gespielt und gekämpft“!

Für die SG spielten (In Klammern die Tore): Reckziegel (2), Heil (6), Klöck (10), Nieberle, Haggenmüller, Glas, Sagner, Dedecek (2), Mrklas (8), J. Klöck (TW), Sosonow (TW)

 

 

Social Media

Sponsoren

Nächstes Spiel

Termin offen

TSV Weilheim

SG Kaufbeuren/Neugablonz

Letztes Spiel

07.03.2020 15:00

TuS Fürstenfeldbruck III

28

SG Kaufbeuren/Neugablonz

29

Tabelle

1. TV Immenstadt

30:6

2. TSV Weilheim

28:10

3. SG Kaufbeuren/Neug.

25:11

4. SG Kempten-Kottern

22:14

5. HSG Isar-Loisach

20:16

6. TuS Fürstenfeldbru.

20:16

7. TSV Gilching

20:16

8. SV Pullach

14:22

9. TV Waltenhofen

13:23

10. SG Biessenhofen-Ma.

10:26

11. TSV Landsberg

10:28

12. TSV Herrsching II

6:30

So spielt die Liga

07.03.2020 15:00

TuS Fürstenfeldbruck III

28

SG Kaufbeuren/Neugablonz

29

07.03.2020 17:45

TSV Weilheim

27

TSV Herrsching II

15

07.03.2020 18:30

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

32

TV Waltenhofen

24

07.03.2020 20:00

SG Kempten-Kottern

34

SV Pullach

23

08.03.2020 16:30

TV Immenstadt

30

HSG Isar-Loisach

27

08.03.2020 18:15

TSV Landsberg

24

TSV Gilching

27

Trainingszeiten

Dienstag

20:15 - 21:45

Sporthalle Turnerstraße

Donnerstag

20:15 - 21:45

Sporthalle Turnerstraße

Jetzt Online: 9

Heute Online: 217

Gestern Online: 910

Diesen Monat: 32429

Letzter Monat: 34196

Total: 997151