Schwere Partie für die Herren I bei der SG Kempten/Kottern

  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++
  • +++ 10.11.2019: Herren holen 24:24 Unentschieden bei der SG Kempten-Kottern ** Damen gewinnen 32:26 beim TV Immenstadt +++

07.11.2019

Schwere Partie für die Herren I bei der SG Kempten/Kottern

Die Damen sind in der Auswärtspartie beim TV Immenstadt Favorit

Auswärtsspiele für die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz. Die erste Herrenmannschaft muss am Samstag bei der SG Kempten/Kottern antreten, während die Damen am Sonntag beim TV Immenstadt zu Gast sind.


Vor einer schweren Aufgabe steht die Truppe von Coach Dariusz Chryplewicz am Samstag um 20:00 Uhr. Sie müssen ihre Visitenkarte bei der SG Kempten/Kottern abgeben. Die Gastgeber wollen, nachdem sie aus der Landesliga abgestiegen sind, sofort wieder dorthin zurück.

Dementsprechend haben sie sich auch verstärkt. Neben Spieler aus der eigenen Jugend und dem Umland haben sie auch zwei Akteure aus dem Kosovo mit in ihren Reihen.

Augenblicklich belegen die Kemptner Rang drei mit 7:1 Zählern. Allerdings haben sie zwei Spiele weniger als der Zweite Waltenhofen (6 Spiele/8:4) und eine Partie weniger als der Spitzenreiter TuS FFB III (5/8:2). Mit einem Sieg wären die Gastgeber dann dort, wo sie auch am Ende der Saison stehen wollen: Auf dem ersten Platz. Sie sind also klarer Favorit, auch wenn sie den letzten doppelten Punktgewinn quasi „geschenkt“ bekamen. Der TSV Herrsching II konnte personell keine spielfähige Mannschaft stellen und Kempten erhielt die beiden Punkte zugesprochen. Das könnte die kleine Chance für die Wertachstädter bedeuten. Sie sind im Spielrhythmus und dagegen hat die SG Ke/Ko seit drei Wochen keine Wettkampfpartie bestritten.

Die Kaufbeurer benötigen jeden Punkt um vom sechsten Platz (6:6 Zähler) den Blick nach oben in der Tabelle nicht zu verlieren. Da einige Mannschaften erst vier oder fünf Spiele absolviert haben, ergibt diese ein schiefes Bild. Fakt ist allerdings, dass alle Teams eng zusammenliegen und jeder Punkt wichtig ist, um am Ende die Klasse zu halten.

Trainer Chryplewicz hat voraussichtlich alle Mann an Bord und kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Zu hoffen bleibt auch, dass er die Auswärtsschwäche aus den Köpfen seiner Spieler bring. In heimischer Halle ist das Team in der Lage jede Mannschaft in der Bezirksoberliga zu schlagen, aber auswärts konnten sie diese Saison noch keine Bäume ausreißen. Wenn diese Blockade einmal weg ist, dann sind sie sicher für eine Überraschung gut.


Am Sonntag steht für die Damen der SG das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Sie müssen beim TV Immenstadt antreten. Letzte Saison hatten die Gastgeberinnen in der Bezirksliga wenig zu bestellen, doch diese Spielzeit schaut es etwas anders aus. Das zeigt auch die knappe Niederlage beim TV Waltenhofen letztes Wochenende.

Doch die SG´lerinnen dürfen den Gegner auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen und sich zu sicher sein. Wichtig wird sein, die beiden torgefährlichsten Spielerinnen des TVI von Anfang an in den Griff zu bekommen. Dann müssen die Kaufbeurerinnen aus einer stabilen Abwehr heraus zu ihrem Spiel finden und die Partie lenken. Im Angriff dürfen sie sich nicht zu sehr von der Abwehr der Städtlerinnen ablenken lassen, sondern konsequent ihre Chancen suchen und vor allem auch verwerten.

Anpfiff ist um 13:00 Uhr in der Julius-Kunert-Halle in Immenstadt.


Die zweite Herrenmannschaft der Kaufbeurer ist am Sonntag beim TSV Schongau zu Gast. Die Lechstädter sind in dieser Partie Favorit. Mit 8:0 Punkten stehen sie souverän an der Spitze der Bezirksklasse West. Da zwei Mannschaften zurückgezogen haben, ist auch diese Tabelle nicht unbedingt aussagekräftig. Die SG-Reserve hat bis dato nur zwei Spiele absolviert, während der TSV bereits vier Matches ausgetragen hat. Aber die Resultate der Spiele sind immer mit mindestens sechs Toren Unterschied gewonnen worden. Die Kaufbeurer werden also alles in die Waagschale werfen müssen, um als Sieger wieder zurück zu kommen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.


Die männl. C-Jugend muss am Sonntag um 10:00 Uhr zum TSV Sonthofen. Allerdings werden die Spiele des TSV in der Julius-Kuhnert-Halle in Immenstadt ausgetragen. Dabei sind die Jungs diesmal in der Favoritenrolle. Die Gastgeber konnten noch kein Spiel gewinnen, während die SG durch das 37:33 gegen die JSG Burlafingen/Staß Selbstvertrauen getankt hat.


In heimischer Halle ist an diesem Samstag auch was geboten. Ab 12:30 Uhr absolviert die männl. D-Jugend ein Turnier. Dabei treffen sie zuerst auf die SG Kempten/Kottern (12:30 Uhr) und um 14:30 Uhr auf den VfL Buchloe.


Um 16.00 Uhr erwartet dann die weibl. B-Jugend dien FC Burlafingen. Gegen den souveränen Tabellenführer der bezirksübergreifenden Oberliga werden die Trauben wohl sehr hoch hängen um zu einem Punktgewinn zu kommen.

 

Social Media

Weitere Nachrichten

11.11.2019

  zum Artikel

Sieg für die Damen, Remis für die Herren

Bei der SG Kempten/Kottern holte die erste Herrenmannschaft ein 24:24. Die Damen feierten einen 26:32 auswärtserfolg beim TV Immenstadt.

07.11.2019

  zum Artikel

Schwere Partie für die Herren I bei der SG Kempten/Kottern

Die Damen sind in der Auswärtspartie beim TV Immenstadt Favorit

04.11.2019

  zum Artikel

Heimsieg für die Herren I

Sie gewannen gegen den Landesligaabsteiger TV Immenstadt mit 25:20 (12:10).

31.10.2019

  zum Artikel

Heimspieltag für die Handballer der SG

Die erste Herrenmannschaft trifft auf den TV Immenstadt und die Jugendmannschaften ausnahmslos auf die JSG Burlafingen/Straß

28.10.2019

  zum Artikel

Sieg und Niederlage für die Seniorenmannschaften der SG

Die Herren I verlieren unnötig beim TSV Landsberg mit 27:23, während die Damen beim TV Memmingen mit 22:16 erfolgreich waren.

Sponsoren

Ergebnisse

Herren 1

SG Kempten-Kottern

24

SG Kaufbeuren/Neugablonz

24

Damen

TV Immenstadt

26

SG Kaufbeuren/Neugablonz

32

Herren 2 / U23

TSV Schongau

35

SG Kaufbeuren/Neugablonz II

27

Herren 3

TSV Schongau II

34

SG Kaufbeuren/Neugablonz III

30

Männliche A-Jugend (LL)

TSV Landsberg

22

JSG Burlafingen/Straß

33

Männliche B-Jugend

SG Kaufbeuren/Neugablonz

33

JSG Burlafingen/Straß

24

Weibliche B-Jugend

SG Kaufbeuren/Neugablonz

7

FC Burlafingen

24

Männliche C-Jugend

TSV Sonthofen

23

SG Kaufbeuren/Neugablonz

27

Männliche D-Jugend

VfL Buchloe

16

SG Kaufbeuren/Neugablonz

14

Weibliche D Jugend

SG Kaufbeuren/Neugablonz

19

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

13

Kommende Spiele

16.11.2019

17:15

TV Memming.

HU23

17.11.2019

14:00

mA

VSC Donauw.

23.11.2019

14:00

SG Biessen.

D

16:00

SC Vöhring.

mB

20:00

SG Biessen.

H1

24.11.2019

10:00

TSV Pfront.

wD

10:30

JSG Ottobe.

mC

13:30

TV Gundelf.

wB

07.12.2019

12:00

TSV Mindel.

mD

19:30

H3

TSV Ottobe.

Besucher

Jetzt Online: 12

Heute Online: 387

Gestern Online: 1360

Diesen Monat: 13688

Letzter Monat: 31794

Total: 749243