Erfolge für die Seniorenteams - Jugend geht leer aus

  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++
  • +++ 06.12.2019: **Herren I am Samstag gegen den TSV Herrsching um 17:30 Uhr**Damen erwarten vorher zum Spitzenspiel um 15:30 Uhr den TSV Schongau**Sonntag ab 09:30 Uhr weibl. D-Jugend-Turnier*Danach sind die anderen Jugendteams im Einsatz**Reserve als Abschluss am Sonntag um 18:00 Uhr gegen den TSV Mindelheim II** +++

02.12.2019

Erfolge für die Seniorenteams - Jugend geht leer aus

Die Herren I gewinnen gegen den TuS FFB mit 28.26 und´Damen übernehmen mit dem Sieg gegen die SG Kempten/Kottern die Tabellenführung

Erfolgreiches Heimspielwochenende für die Seniorenmannschaften der Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz. Die erste Herrenmannshaft gewann gegen den TuS Fürstenfeldbruck mit 28.26 (13.:14)   und die Damen blieben mit 26:19 (18:9) gegen die SG Kempten/Kottern erfolgreich. Auch die Zweite feierte mit einem 28.22 gegen den SC Unterpfaff./Germer. den ersten Sieg.

Mit einem am Ende verdienten 28:26 Heimerfolg gegen den TuS Fürstenfeldbruck III bleiben die Handballer der SG Kaufbeuren/Neugablonz weiter auf der Erfolgsspur. Garant hierfür war eine starke Abwehrleistung.

Vor dem Anpfiff der Partie war der Respeckt vor den Gästen sehr groß, immerhin kamen sie als Tabellenzweiter mit 10:2 Punkten auf ihrem Konto in die Wertachstadt. Bei Auswärtsspielen eilte den Bruckern der Ruf voraus, oft mit einer Rumpftruppe anzutreten. Doch wie auch schon in den vorherigen Auswärtsspielen diese Saison kamen sie diesmal mit einer spielstarken Truppe in die Sporthalle an der Turnerstraße. Eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, die schnell und technisch versiert sind. Die SG hingegen musste auf Patrick Spitschan verzichten und konnte somit nicht in Bestform antreten.

Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles spannendes Spiel, bei dem die zahlreichen Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Gegen den druckvollen Angriff der Gäste musste die SG Abwehr dabei Schwerstarbeit leisten. Sie hatte alle Hände voll zu tun den starken Kreisläufer Tobias Prestele in Griff zu bekommen. Aus der Abwehr wurden die Angriffe dann jedoch schnell nach vorn getragen. Und sowohl aus dem Positionsangriff wie auch durch einstudierte Abläufe erzielten die Kaufbeurer immer wieder schöne Tore. Dennoch lag der TuS in der ersten Halbzeit immer in Führung. Bis zu Seitenwechsel gelang es den Mannen von Trainer Dariuz Chryplewicz mit einem knappen 13:14 Rückstand auf Tuchfühlung zu bleiben.

Auch nach Wiederanpfiff blieb das Tempo hoch und beide Mannschaften schenkten sich nichts.  Bis zum 25:25 in der 55. Minute war der Ausgang völlig offen. Zuvor kassierte Manuel Reckziegel nach einer zweifelhaften Entscheidung die rote Karte und musste vom Platz. Doch auch diese Schwächung, und einige andere merkwürdige Entscheidungen der beiden Unparteiischen, beeindruckte sein Team nicht. Die Schmuckstädter gingen mit 26:25 in Führung. Zwei Tore des überragenden Linksaußen Christian Heil kurz vor dem Spielende zum 28:25 brachten die SG dann endgültig auf die Siegerstraße. Fürstenfeldbruck versuchte in der verbleibenden Zeit mit einer offenen Manndeckung zumindest noch zum Ausgleich zu kommen, doch zu mehr als zum 28:26 Endstand reichte es nicht mehr.

Eine bärenstarke Abwehrleistung, Moral bis zum Schluss und ein Klasse Torhüterleistung von Jonas Klöck waren am Ende die Erfolgsgaranten. Niklas Klöck mit 10 und Jakub Mrklas mit 8 Toren bildeten erneut den torgefährlichen Rückraum. Trainer Dariuz Chryplewicz war am Ende hochzufrieden: „Jungs ich bin stolz auf euch, super gespielt und gekämpft“.

Für die SG spielten (In Klammern die Tore): Reckziegel (2), Heil (6), Klöck (10), Nieberle, Haggenmüller, Glas, Sagner, Dedecek (2), Mrklas (8), J. Klöck (TW), Sosonow (TW).

Nach der ersten Herrenmannschaft empfingen die Damen der SG die Mädels der Spielgemeinschaft Kempten/Kottern. Die heimische Kulisse tat den Hausherrinnen sichtlich gut und gab ihnen das nötige Selbstvertrauen. Kein Vergleich zur letzten Partie, die eher einem Trauerspiel glich.

Von Beginn an starteten die Kaufbeurerinnen wach in die Partie. Im Angriff und in der Abwehr lief es rund und so konnten sie schnell in Führung gehen und diese stetig ausbauen. Mit einem beruhigendem 18:9 Polster verabschiedeten sie sich dann in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang konnten die SG´lerinnen immer wieder die im Training geübte Spielweise umsetzen. Schnell vorgetragene Angriffe, Mut zum Abschluss oder das Auge für die freie Mitspielerin führten zu weiteren Toren. Aber die Gäste waren noch nicht gewillt sich geschlagen zu geben und leisteten vehement Widerstand. Davon ließen sich die Damen zunächst etwas beeinflussen. In dieser Phase wurde zu hektisch der Abschluss gesucht und das Tempo verlangsamt. Doch nach einer kleinen Schwächephase fingen sie die Wertachstädterinnen allerdings wieder und konnten sich so über einen ungefährdeten 26:19 Heimsieg freuen. Man merkte in diesem Spiel deutlich, dass die Mannschaft immer besser mit dem, für sie neuen, Spielsystem klarkommt und sie es umsetzen können. Besonders erfreulich war die Stimmung auf dem Feld. Diese hatte Coach Csizmadia in den letzten Begegnungen noch bemängelt. Gegen Kempten schafften es die Damen aber, unterstützt von den Zuschauern, die Lust am Spiel auch auszustrahlen und sich gegenseitig aufzubauen.

Mit nun 10:0 Punkten nehmen die Schmuckstädterinnen jetzt den Platz an der Sonne in der Bezirksliga West ein. Kommenden Samstag ist der Tabellendritte TSV Schongau zum Spitzenspiel zu Gast. Für die SG spielte: Mayr (3/1), Seidler S. (3/1), Ulrich (1/1), Schmolke, Kerler (4/1), Warholak (7/1), Friedauer, Lieb, Seidler N. (2), Nowak (2), Brenner, Simon, Csizmadia (4).

Die Herren II wollte letzten Samstag gegen den SC Unterpfaffenhofen/Germering III unbedingt den ersten doppelten Punktgewinn einfahren. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst erst ab und nach 3 Minuten stand es leistungsgerecht 2:2. Der Rückraum der Gäste erzielte mit platzierten Würfen die ersten beiden Tore, so dass die Kaufbeurer schnell auf eine Manndeckung übergingen. Diese Maßnahme zeigte zunächst Wirkung und die Gastgeber setzten sich mit 6:2 ab. Jetzt aber kamen auch die anderen Angreifer vom SCUG besser ins Spiel und konnten wieder ausgleichen. In dieser Phase hatte die Zweite wieder mal eine Schwächephase, welche aber dieses Mal nur 10 Minuten anhielt. So ermöglichten sie den Gästen sogar mit 7:9 in Führung zu gehen. Trainer „Icke“ Richter sah sich gezwungen nach knapp 18 Minuten die erste Auszeit zu nehmen. Diese Maßnahme trug Früchte und Kaufbeuren setzte sich bis zur Pause mit 12:10 ab.

Nach der Pause spielte die Reserve kontinuierlich weiter und behielt immer 2 bis 3 Tore Abstand zu den Gästen. Erst in den letzten 5 Minuten ging Unterpfaffenhofen aufgrund der gering besetzten Bank die Luft aus und die Gastgeber konnten einen deutlichen Sieg davontragen. Garanten für den 28:22 Sieg waren neben, dem sehr gut haltenden Keeper Timm Funk, die kontinuierliche 1:1-Deckung, sowie eine zweite Hälfte ohne nennenswerte Schwächephase. Die Tore erzielten: Pfeifer (9), Nieberle (7), Kreuziger (6), Schak und Schenk (je 3).

Die männl. B-Jugend hatte die JSG Ottobeuren/Memmingen zu Gast. Die JSG war auch der erwartet schwere Gegner, der bis dato ungeschlagen den zweiten Platz einnahm. Die Jungs der SG wollten den Unterallgäuern mindestens einen Punkt abknöpfen, aber es kam alles anders als geplant. Schon während der Woche meldeten sich einige Spieler krankheitsbedingt vom Training ab. So war bis Freitag nicht klar, wer tatsächlich am Samstag spielen wird. Bis auf Mattias Seidel und Niklas Senftl standen aber dann doch fast alle Spieler zur Verfügung – zumindest körperlich. Nach 15 Spielminute stand es noch 9:9. Fünf Minuten gingen die Gäste mit 11:12 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt begann die Wende im Spiel und beim Stand von 13:15 ging es in die Halbzeitpause. Normalerweise kommt die SG mental stark aus der Kabine, aber an diesem Tag ging nichts. Klare Torchancen wurden vergeben und nach und nach vergrößerte die JSG ihren Vorsprung. Zum Schluss gab es eine klare 25:34 Niederlage für die SG. Für die SG Kaufbeuren/Neugablonz spielten:  Alles, Hohenreiter (beide TW); Amberger, Niebling 3, Weber, Bartel 2, Höhne, Liepelt 1, Gehri, Sobl 7, Eberenz 4, Dömsödi 1, Huber 7.

Die weibl. B-Jugend musste sich der SG Biessenhofen/Marktoberdorf mit 14:20 geschlagen geben und die männl.

C-Jugend verlor ihr Heimspiel gegen den BHC Königsbrunn mit 20:23.  

Social Media

Weitere Nachrichten

06.12.2019

  zum Artikel

Zweites Heimspielwochenende für die Handballer der SG

Die Herren wollen gegen den TSV Herrsching II punkten und die Damen gegen Schongau weiter ungeschlagen bleiben.

02.12.2019

  zum Artikel

Erfolge für die Seniorenteams - Jugend geht leer aus

Die Herren I gewinnen gegen den TuS FFB mit 28.26 und´Damen übernehmen mit dem Sieg gegen die SG Kempten/Kottern die Tabellenführung

29.11.2019

  zum Artikel

Heimspielwochenenden für die SG-Handballer

Die Erste trifft auf den TuS FFB III und die Damen erwarten die SG Kempten/Kottern.

25.11.2019

  zum Artikel

Derbyerfolge für die Herren I und die Damen

Die Herren gewannen mit 32:24 und die Damen konnten mit 20:15 bei der SG Biessenhofen/Marktoberdorf die Oberhand behalten.

21.11.2019

  zum Artikel

Derbytime im Allgäu

Sowohl die Herren I als auch die Frauen treten in MOD gegen die SG Biessenhofen/Marktoberdorf an.

Sponsoren

Ergebnisse

Herren 1

SG Kaufbeuren/Neugablonz

28

TuS Fürstenfeldbruck III

26

Damen

SG Kaufbeuren/Neugablonz

26

SG Kempten-Kottern

19

Herren 2 / U23

SG Kaufbeuren/Neugablonz II

28

SC U´hofen-Germering III

22

Männliche B-Jugend

SG Kaufbeuren/Neugablonz

25

JSG Ottobeuren-Memmingen

34

Weibliche B-Jugend

SG Kaufbeuren/Neugablonz

14

SG Biessenhofen-Marktoberdorf

20

Männliche C-Jugend

SG Kaufbeuren/Neugablonz

20

BHC Königsbr.09

23

Besucher

Jetzt Online: 16

Heute Online: 958

Gestern Online: 1204

Diesen Monat: 9534

Letzter Monat: 35644

Total: 780733